Ein Besuch im Krefelder Zoo

Afrikanischer Strauß – Portrait
Afrikanischer Strauß – Portrait

Am letzten Wochenende waren wir mal wieder mit den Kindern im Krefelder Zoo. Der Zoo ist nicht wirklich groß und gehört sicherlich nicht zu den modernsten seiner Art, aber für einen Besuch mit kleinen Kindern reicht das allemal. Die sind ja schon total begeistert, wenn Sie Affen oder Pinguine in echt sehen können, die sie sonst nur aus Büchern kennen. Dass es auf dem Gelände auch ein paar leere und verwahrloste Gehege gibt stört also nicht weiter. Außerdem sind auch die Eintrittspreise sehr human. Wir hatten sogar kurz überlegt uns ein Familien-Jahres-Ticket zu kaufen. Aber da wir es im letzten Jahr auch nur einmal geschafft haben, den Zoo zu besuchen, haben wir davon dann doch Abstand genommen.

Es war traumhaft sonniges Winterwetter und somit natürlich optimales Licht für schöne Fotos. So habe ich also meiner Sammlung an Tierbildern ein paar hinzufügen können:

Was ich dieses Mal besonders interessant fand, war der kleine Felsen mit den Mantelpavianen. Hier hatte ich im letzten Jahr schon ein paar sehr schöne Portraits des alten Herren machen dürfen. Unübersehbar war in diesem Jahr aber vor allem wie alt der Rudelführer geworden ist. Ich hätte nicht gedacht, dass ein Jahr in einem Pavianleben so deutliche Spuren hinterlässt. Ich habe diesem Artikel mal zwei Bilder angefügt auf denen man das recht deutlich erkennen kann. Natürlich konnte man auch beobachten, wie die Halbstarken sich gegenseitig bekriegen, um die Nachfolge als Oberhaupt antreten zu können.

Der nächste Besuch im Krefelder Zoo kommt bestimmt und ich hoffe, dass der alte Pavian dann noch nicht gestorben ist.

Der alte Pavian im Januar 2009
Der alte Pavian im Januar 2009
Der alte Pavian im März 2010
Der alte Pavian im März 2010

Bisher leider noch keine Kommentare

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.