Ich habs getan – Canon EOS 7D

QuickShot – Schnee
QuickShot – Schnee

Ich konnte mich nun endlich davon überzeugen, dass ich einen neuen Kamera-Body brauche. Meine EOS 40D habe ich bereits drei Jahre, da kann man also mal ein Update machen. Vor über einem Jahr hatte ich ja bereits geschrieben, was ich an der Canon EOS 7D so toll finde.

Letzten Mittwoch musste es dann sein. Dummerweise kam mir der Wikileaks-Hacker-Angriff auf Mastercard dazwischen, so dass ich nicht beim Händler meiner Wahl zu einem guten Preis bestellen konnte. Die Kreditkartenzahlung funktionierte dort einfach nicht. Also habe ich bei Amazon bestellt, was allerdings ein paar Euro teurer war. Bei der Gesamtsumme inklusive Batteriegriff machte das den Braten aber auch nicht fett...

Dass die Lieferung wegen des Winterwetters trotz Amazon-Prime nicht am Donnerstag kommen würde, hatte ich ja erwartet und so zumindest auf Freitag gehofft. Die Versandbestätigung kam sogar in der Nacht auf Donnerstag, aber auch am Freitag musste ich vergeblich auf die Kamera warten. Nur die getrennt bestellten Zusatz-Akkus wurden geliefert.

Am Samstag waren wir auf einer Hochzeit eingeladen und ich hatte gehofft, die Kamera dort erstmals testen zu können. Ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, aber dann klingelte der DHL-Mann doch noch eine Stunde vor unserer Abfahrt. Ich konnte die Kamera also noch schnell auspacken den Batteriegriff montieren sowie Schultergurt und Handschlaufe anbringen. Der mitgelieferte Akku war komplett leer, aber zum Glück waren die Tags zuvor gelieferten Zusatz-Akkus halb voll. Laden konnte ich diese mangels passendem Ladegerät natürlich auch nicht vorab. Nun gut, der vorhandene Saft musste also erst mal reichen.

Auf der Hochzeit angekommen, konnte ich also erstmals ein paar Fotos machen und mich beim Sektempfang ein wenig mit der Kamera beschäftigen. Die Bedienung der Foto-Funktionen sind ja grundsätzlich die gleichen wie bei der EOS 40D. Aber insbesondere die Möglichkeiten des AF wurden deutlich erweitert und – wie sofort zu bemerken ist – schneller und präziser.

Und natürlich ist die Video-Funktion komplett neu dazugekommen. Da ich mich noch nie näher mit Video beschäftigt habe, habe ich auf der Hochzeit nur ein paar kurze Testvideos gemacht. Ich hätte mir die Kamera sicher auch ohne diese Funktion gekauft, aber jetzt wo die Möglichkeiten vorhanden sind, wollen diese natürlich auch genutzt werden....

In der Tat unterscheiden sich das Fotografieren und das Drehen von Videos noch deutlicher voneinander als ich erwartet hätte, auch wenn nun das gleiche Gerät dafür verwendet wird. Ich denke gute Fotos kann ich machen, aber um ein paar ansehnliche Videos zu produzieren, fehlt mir doch noch einiges an Erfahrung.

Zu Bearbeitung der Videos habe ich mir übrigens noch Adobe Premiere Elements 9 gekauft. Und auch hier musste ich feststellen, dass das Bearbeiten bzw. Schneiden von Videos so gut wie gar nichts mit der Nachbearbeitung von Fotos zu tun hat. Obwohl es sich „nur“ um die Elements-Version handelt, hat das Programm ein ansehnlichen Funktionsumfang. Meine ersten Gehversuche mit der Video-Funktion der 7D und Adobe Premiere findet Ihr an diesem Beitrag. Das Video ist mangels GEMA-Freiem Material allerdings ohne Ton.

Canon EOS 7D Prototypen (Foto: Canon)
Canon EOS 7D Prototypen (Foto: Canon)

Bisher 3 Kommentare

  1. Winni

    13. Dezember 2010, 23:40 Uhr

    Gratuliere! Da haste Dir 'n grossartiges Geraet zugelegt :)
    Viel Spass damit und wenn Du Bock hast, schreib doch mal 'nen Gastbeitrag fuer der.ftgrf.net :)

  2. Timo

    14. Dezember 2010, 11:52 Uhr

    Maaaaaan du hast es gut :( ich muss mal schauen, was nach Weihnachten an Geld da ist, denn ich liebäugel mit der 5D :)

    Jetzt bin ich aber sowas von Eifersüchtig ;)

    LG
    TImo

  3. Frank
    Frank

     

    16. Januar 2011, 15:29 Uhr

    Ein Traum von einer Kamera !!! Wünsche dir viel Spass mit der und mach noch viele von deinen perfekten traumhaften Fotos :-))

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.