Vodafone Performance Manager zur Einstellung der UMTS-Komprimierung auf dem iPad

Basis-Einstellungen
Basis-Einstellungen

Mobilfunk-Netzbetreiber wie Vodafone oder die Telekom führen beim UMTS-basierten Internet-Zugang automatisch eine Komprimierung der Daten (Bilder, Videos, Webseiten) durch. Der Hintergrund dabei ist, die übertragene Datenmenge im Mobilfunknetz möglichst gering zu halten. Und als Kunde hat das natürlich auch den Vorteil, dass man bei einem Volumentarif nicht so schnell an die Grenze stößt.

Auf einem Mobiltelefon wie dem iPhone fällt diese Komprimierung in der Regel nicht weiter auf, weil der Bildschirm einfach nicht groß genug. Seit ich ein iPad habe, ist mir das allerdings nicht mehr ganz so egal, da ich dieses auch bei Kundenbesuchen verwende, um die Darstellung der Kundenwebsites darauf zu zeigen. Auf dem großen Bildschirm fallen die teilweise sehr starken Artefakte in Bildern doch sehr auf und das ist natürlich sehr unschön.

Bevor ich ein iPhone und ein iPad hatte, habe in meinem Notebook bereits eine UMTS-Karte von Vodafone genutzt, bei der es natürlich ebenfalls eine Komprimierung gab. Man konnte allerdings in der mitgelieferten Zugangssoftware die Komprimierung einstellen, bzw. deaktivieren. Dabei wurde dann einfach ein anderen Zugangspunkt verwendet.

Beim iPad gibt es natürlich keine externe Zugangssoftware sondern nur die Möglichkeit einen anderen Zugangspunkt in der Konfiguration einzutragen. Also habe ich mehrfach bei der Vodafone-Hotline angerufen und mich nach einer Möglichkeit erkundigt, die Zwangskomprimierung zu umgehen. Leider bekam ich nur die Auskunft, das die alternativen Zugangspunkte aus technischen Gründen mit dem iPad nicht funktionieren.

Vodafone Performance Manager

Heute bekam ich dann vom @kleinenbroicher, den Hinweis, dass es nun endlich möglich ist, die Komprimierung selbst zu konfigurieren. Dazu ruft man einfach die Adresse performance.vodafone.de im Browser auf und kann dann die Einstellungen für den eigenen Zugang vornehmen. Die Adresse funktioniert allerdings nur, wenn man über das Vodafone-Mobilfunknetz darauf zugreift. Daher ist auch kein Login notwendig, denn die Authentifizierung erfolgt direkt über den Internet-Zugang.

Man hat auf der Seite nun die Wahl zwischen den Basis-Einstellungen und den Experten-Einstellungen. In den Basis-Einstellungen kann man nur zwischen drei Voreinstellungen auswählen: maximale, mittlere und keine Komprimierung. Im Experten-Modus kann man diese Einstellungen wesentlich gezielter festlegen. Bei der GIF- und JPG-Komprimierung kann man diese jeweils in sechs Stufen einstellen.

Im Experten-Modus kann auch festgelegt werden ob Videos, Javascript, HTML und CSS komprimiert werden sollen. Diese Einstellungen kann man allerdings nur aktivieren oder deaktivieren. Außerdem kann man noch wählen, ob einzelne Bilder nachgeladen werden dürfen und ob animierte GIF-Dateien optimiert werden sollen.

Alles in allem ein toller Service von Vodafone, endlich dem Kunden die Entscheidung zu überlassen, oder man schnell und Traffic-sparend oder in hoher Qualität und dafür etwas langsamer mit mobilen Endgeräten im Internet surfen möchte. Die Telekom bietet übrigens mit dem T-Mobile Speedmanager auch einen ähnlichen Service an.

Experten-Einstellungen
Experten-Einstellungen

Bisher 1 Kommentare

  1. Sven Meier
    Sven Meier

     

    25. August 2012, 21:13 Uhr

    Ich habe eine Frage: Ich habe Windows 7 Home Premium sowie Vodafone Mobile Connect Line und beim Chatten mit Lycos wiederholt sich die Antwort die ich bekomme immer und immer wieder. Was kann ich dagegen tun das sich es wiederholt.

    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.