Wenn die Premium-Metall-Ausführung doch eher aus billigem Kunststoff ist

Draper vs. Gardena
Draper vs. Gardena

Wenn man einen Garten hat und diesen bewässern will, kommt man um die orange-grauen Produkte von Gardena wohl kaum herum. Die Marktmacht von Gardena ist wirklich immens. Selbst in gut sortierten Baumärkten gibt es kaum etwas Anderes. Zugegeben, das Schlauch-Stecksystem ist eine tolle Sache und sicherlich einer der Erfolgsfaktoren der Marke. Und eigentlich jeder Fremdanbieter bietet ein dazu kompatibles Stecksystem an.

Daher finden sich natürlich auch in unserem Garten diverse Schläuche, Schlauchverbinder, Ventile, Schlauchwagen, Rasensprenger, Brausen, etc. aus dem Sortiment.

Aber es ist eben doch nicht alles Gold was glänzt. Denn ich habe mich über eine defekte Brause – das sogenannte Premium-Modell in stabiler Metall- und Kunststoff-Ausführung – und die teuren Ersatzteile, die leider nicht den gewünschten Erfolg brachten, ziemlich geärgert.

Also habe ich die unnützen Ersatzteile zusammen mit der defekten Brause an Gardena zurück geschickt. Mit folgendem Anschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit vielen Jahren bin ich Nutzer von Gardena-Produkten. Insbesondere zur Bewässerung. Leider bin ich aber in der letzten Zeit mehr als enttäuscht von Ihren Produkten.

Nachdem in der Vergangenheit immer mal wieder eine Brause kaputt gegangen ist, habe ich mich vor etwa drei Jahren für das sogenannte Premium-Modell (8107) aus Ihrem Sortiment entschieden. Die Brause wird von Ihnen als stabile Metallausführung mit robustem Brausekopf beworben. Ich bin davon ausgegangen, dass das, was als „Premium“ und „Robust“ zu einem Preis von über 30 Euro verkauft wird auch das hält was es verspricht. Dachte ich.

Auf den ersten Blick macht die Brause auch einen relativ soliden Eindruck. Leider zeigten sich aber schon nach kurzer Zeit die ersten Ermüdungserscheinungen in Form von Undichtigkeit. Der Brausekopf ist nicht dicht und tropft. Egal welche Einstellung man wählt. Mit der Zeit wurde das Tropfen immer mehr und man bekam beim Bewässern regelmäßig nasse Füße. Zwischenzeitlich brachen auch die beiden Ringe (Brause und Perlator) und hielten nicht mehr richtig, wodurch sich die Undichtigkeit noch verstärkte, sodass die Brause im Prinzip nicht mehr nutzbar ist.

Daraufhin habe ich mich auf Ihrer Website über Ersatzteile informiert und fand in der Tat eine Reihe von bestellbaren Ringen und Dichtungen. Da sich leider anhand der Produktbeschreibungen nicht eindeutig erkennen lies, um welche Teile es sich handelt, habe ich einfach die nach meinem technischen Verständnis als notwendig erkennbaren Teile bestellt. Zu einem Gesamtpreis von fast 15 Euro, also der Hälfte des Neupreises der Brause.

Nachdem ich die Ersatzteile erhalten hatte, konnte ich zwar die beiden Ringe austauschen, musste aber leider feststellen, dass dies an den Tropfeigenschaften der Brause kaum etwas änderte. Die Ringe fielen halt nur nicht mehr ab. Nasse Füße bekommt man trotzdem. Die sich wahrscheinlich im Innern befindlichen Dichtungen habe ich nicht getauscht, da ich keinen Weg gefunden habe, die Brause zerstörungsfrei zu öffnen.

Nachdem ich mich nun ein paar Tage über Ihren Billigschrott zu Wucherpreisen geärgert habe, schicke ich Ihnen hiermit die unnützen Ersatzteile und die defekte Brause zurück.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Mielke

Zwischenzeitlich habe ich mir allerdings eine andere Brause der britischen Firma Draper bei Amazon bestellt. Diese Brause aus Messing und Aluminium-Druckguss ist wirklich gut verarbeitet, liegt sehr gut in der Hand und hat sogar noch mehr Funktionen als das Gardena-Modell. Die guten Rezensionen bei Amazon sprechen für sich und ich kann diese nur bestätigen. Und auch die schlechten Rezensionen der Gardena-Brause decken sich mit meinen Erfahrungen.

Die Brause von Draper ist also ein echter „Geheimtipp“ und kostet nur die Hälfte!

Die Metallteile an der Gardena-Brause haben meiner Ansicht nach nur eine Alibi-Funktion und dienen nicht dazu, die Brause robuster oder haltbarer zu machen. Lediglich der Schlauch-Anschluss sowie die Kappen des Brausen-Kopfs und der Regulierung sind aus Metall. Alle anderen – insbesondere mechanischen – Teile, also der Griff, der Griffhebel und der gesamte drehbare Brausen-Kopf mit den Düsen sind nur aus normalem Kunststoff. Und das für einen UVP von über 30 Euro.

Heute bekam ich dann relativ unerwartet ein Paket von Gardena. Ihr dürft raten, was drin war. Eine nagelneue Brause als kostenloser Kulanz-Austausch. Außer diversen Lieferscheinen war allerdings kein weiteres Anschreiben oder Ähnliches dabei.

Den guten Service kann man sicher loben. Allerdings darf dieser nicht darüber hinweg täuschen, dass die Produkte mit schlechter Qualität meiner Ansicht nach völlig überteuert verkauft werden.

Die Gardena-Brause liegt daher nun erstmal im Regal. Denn meine neue Draper-Brause funktioniert prima und verrichtet zuverlässig und vor allem tropffrei Ihren Dienst.

Draper Expert 68464 Garten-Handbrause mit Messinganschluss
Draper Expert 68464 Garten-Handbrause mit Messinganschluss

Bisher 8 Kommentare

  1. Ette

    Ette

     

    23. Mai 2014, 02:19 Uhr

    Wie lange hattest du denn Gardena, und wie lang jetzt Draper?

  2. Thomas Mielke

    23. Mai 2014, 07:13 Uhr

    Steht doch im Artikel... Das Gardena-Ding etwa drei Jahre. Wobei das Tropfen schon nach einem Jahr begonnen hat. Den Draper habe ich kürzlich gekauft.

  3. Barb

    Barb

     

    19. Juni 2014, 20:15 Uhr

    Welchen Anschluss hat die Brause 1/2 oder 3/4 Zoll?

  4. Thomas Mielke

    19. Juni 2014, 23:51 Uhr

    @Barb: Die hat den Gardena-System-Anschluss. Kann man doch auf dem Bild eindeutig erkennen....

  5. Martin

    Martin

     

    24. April 2015, 11:57 Uhr

    Vielen Dank für die aufschlussreiche Information. Ich bin von Gardena Produkten auch nicht mehr überzeugt. Es ist offensichtlich, in manchen Bereichen ruht sich der große Hersteller auf seinem guten Namen aus und produziert nur billigen Schrott, den er teuer verkauft. Oftmals ist man mit günstigeren Alternativen besser bedient.

  6. Claudia

    Claudia

     

    3. Juli 2015, 11:12 Uhr

    Funktioniert die Draper-Brause immer noch? Wir haben eine fast identische Brause. Diese hielt nur 1 Jahr, danach tropfte sie aus allen Ritzen.

  7. Thomas Mielke

    3. Juli 2015, 11:13 Uhr

    @Claudia: Ja, die Draper-Brause funktioniert immer noch prima. Kann ich immer noch bedenkenlos weiter empfehlen. Ich habe allerdings gesehen, dass bei Amazon noch einige andere Brausen gibt, die relativ ähnlich aussehen. Da würde ich dann besser die Finger von lassen...

  8. Daniel

    Daniel

     

    5. August 2016, 18:31 Uhr

    Hey
    So eine Draper hatte ich mir vor drei Jahren auch gekauft. Ebenfalls nach jahrelangem Gardena-Frust mit allen verfügbaren günstigeren und super-teuren Modellen.
    Die Draper (mit ca 50 cm Rohr vor der Brause, sonst sah sie etwa gleich aus) war wirklich super. Zu Beginn.
    Seit ende letzten Sommer tropft - nee, rinnt und heftig - aber auch die und zwar am Rohr beim Schlauchanschluss. Allerdings habe ich - ich weiss es nicht mehr genau - vorletzten Winter evtl. vergessen sie in einem geheizten Raum zu versorgen. Frost ist ja schlecht für Gummi und Plastik. Also immer schön Wegpacken im Herbst..
    Toitoitoi

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.