Foursquare: Manager einer Location – Claim your Venue

Foursquare
Foursquare

Die meisten von Euch kennen und nutzen die beliebten Location-Dienste Gowalla und Foursquare. Hier kann man mit dem Smartphone an sogenannten Spots (Gowalla) bzw. Venues (Foursquare) einchecken und jeden Check-In automatisch bei Facebook und Twitter posten. Dafür bekommt man virtuelle Punkte, Badges oder Ähnliches. Bei Foursquare kann man außerdem „Mayor“ (Bürgermeister) eines Venues werden, wenn man die meisten Check-Ins innerhalb von 60 Tagen an diesem Spot gemacht hat. Also eine Art moderne Schnitzeljagd im Web 2.0.

Wenn man Eigentümer eines Spots/Venues ist, kann man bei Gowalla und Foursquare Ansprüche auf diesen anmelden – „Claim your Venue“. Dazu muss man die Adresse verifizieren. Bei Gowalla ist das Recht einfach. Man bekommt einen Anruf und muss einen Fünfstelligen Code, den ein Computer vorliest auf der Website angeben. Damit ist man dann der „Verified Owner“ des Spots. Viel Mehrwert wird dafür allerdings nicht geboten. Man kann eine Willkommens-Nachricht eintragen, die einem User angezeigt wird, wenn er eincheckt.

Bei Foursquare ist der Mehrwert deutlich umfangreicher. Einerseits ist die telefonische Verifizierung nur innerhalb der USA möglich, sodass man per Post einen Code zugesandt bekommt. Das dauert allerdings 3-4 Wochen. Für meine Firma habe ich gestern den Code bekommen. Netterweise war auch ein kleiner Aufkleber dabei, den man an die Tür kleben kann. Der Aufkleber – so ein Gummi-Haft-Dingens – den man immer wieder rückstandsfrei entfernen und woanders hin kleben kann, pappt jetzt natürlich an unserer Tür.

Sobald der Venue bei Foursquare verifiziert ist, wird man zum „Manager“ des Venues und bekommt somit Zugriff auf die „Manager-Tools“ – Ein insbesondere recht umfangreiches Statistik-Tool das einem Auskunft über alle Check-Ins liefert. Außerdem hat man Zugriff auf eine Liste mit allen Personen, die bisher eingecheckt haben. Abhängig von der gewählten Kategorie des Venues kann man auch verschiedene Specials anbieten. Das ist allerdings für webandmore nicht möglich, da der Venue als „Office“ kategorisiert ist.

Auf der Profilseite des Venues steht nun auch nicht mehr nur der Mayor (den man im Übrigen auch manuell entfernen kann) sondern auch die Liste des „Staffs“. Als Manager eines Venues kann man nämlich auch andere User zum „Manager“ oder „Employee“ machen.

Meine Agentur ist sicher nicht die klassische Location für einen Venue, da hier Specials für Kunden weniger Sinn machen. Aber wenn man ein Café oder Ähnliches hat, ist es sicher eine nette Sache, wenn man sich bei Foursquare als Besitzer verifiziert und so den Kunden Specials anbieten kann – z.B. einen kostenlosen Kaffee für den Mayor.

Foursquare Statistik
Foursquare Statistik
Foursquare bei webandmore
Foursquare bei webandmore

Bisher leider noch keine Kommentare

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.