Endlich ein iPhone

Mein iPhone
Mein iPhone

Ich bin wohl nicht gerade ein Early Adopter, aber nun habe ich auch endlich ein iPhone! Mangels Vertrag beim rosa Riesen – Bei uns ist T-Freie Zone – hatte ich mich bisher zurückgehalten. Im vergangenen Jahr hatte ich mir dafür ein Nokia N95 8GB im Rahmen meiner Vertragsverlängerung bei Vodafone zugelegt. Im Grunde auch ein feines Gerät, allerdings klingen die technischen Daten besser, als deren Alltagstauglichkeit. Aber darauf will ich jetzt hier gar nicht näher eingehen.

Nachdem ich zwischenzeitlich das ein oder andere iPhone von Freunden in den Händen halten durfte, war ich schon sehr begeistert und hatte durchaus Handy-Neid, habe mir aber erstmal eingeredet, dass ich das eigentlich gar nicht brauche... Als dann aber im Sommer das neue iPhone 3GS vorgestellt wurde war klar, das muss ich endlich auch haben! Aber woher? Der Rosa-Riese kam wie gesagt nicht in Frage und über eBay bei irgend welchen dubiosen Händlern war mir zu unsicher – und zum Teil auch zu teuer.

Ein Freund von mir, der derzeit in Brüssel wohnt, bot mir dann an, dass er mir ja dort eines besorgen könne, da iPhones in Belgien auch ohne Vertrag verkauft werden dürfen. Das hörte sich erstmal gut an, denn es war insbesondere auch preislich sehr interessant. Soweit so gut. Ich gab also meine „Bestellung“ auf, das Große mit 32GB sollte es werden – in schwarz. Wie sich aber schnell herausstellte schien Belgien von Apple sehr stiefmütterlich behandelt zu werden. Nirgendwo in Brüssel gab es Geräte und man konnte sich nur in Wartelisten eintragen. Niemand konnte sagen, wann und wie viele Geräte geliefert werden. So dauerte es also bis Ende Oktober, als ich plötzlich einen Anruf bekam – es gibt welche! Leider musste ich mich aber noch über eine Woche gedulden, bis ich meine „Lieferung“ in Empfang nehmen konnte.

Da hatte ich es nun in den Händen. Natürlich hatte ich mich vorab bei Vodafone erkundigt, ob es etwas zu beachten gäbe, wenn ich das iPhone mit meiner Vodafone-Karte nutzen wollte und vor allem, dass ich einen Tarif habe, der mich nicht in die Schuldenfalle treibt. Vodafone hat auf seiner Website sogar extra eine Reihe von Informationen zur Nutzung des iPhones im Vodafone-Netz zusammengestellt. Das iPhone war also schnell konfiguriert. Und dabei wurde mir schnell klar wie unglaublich gut durchdacht die Bedienung ist. Von meinen bisherigen Nokia- und Motorola-Handys war ich das nicht gewöhnt. Ich weiß nicht wie oft ich manche Funktionen in meinem N95 gesucht und erst nach langem durchstöbern der Menüs gefunden habe.

Man glaubt es kaum, aber mein iPhone ist wirklich das erste Handy, mit dem ich alltagstauglich meine eMail-Konten bedienen kann. Das war bisher absolut nicht möglich. Natürlich habe ich mich auch direkt mit einigen zusätzlichen Apps versorgt. Um mich bei Twitter auf dem Laufenden zu halten, habe ich mich für Tweetie 2 entschieden, dann noch einen RSS-Reader und die Facebook-App, um die Wichtigsten zu nennen.

Um es zusammenzufassen, ich war noch nie so zufrieden mit einem Handy. Mir ist nicht klar, wie ich es bisher mit solchen Krücken ausgehalten habe. Ich grinse also über beide Ohren.

Mein iPhone
Mein iPhone

Bisher leider noch keine Kommentare

Dein Kommentar?

Menschlich? Dann gib bitte die 5 Zeichen genau so ein, wie Du sie in der Grafik lesen kannst. Keine 5 Zeichen? Erzeuge einfach einen neuen Code.

Gravatar:

Wenn Du möchtest, dass Dein Bild neben Deinem Kommentar erscheint, dann melde Dich einfach bei Gravatar an.

Nutzungshinweise:

Dein Kommentar erscheint nicht automatisch, sondern wird erst nach einer Prüfung manuell freigeschaltet. Ich behalte mir vor alle Kommentare zu löschen, die

  • rassistische, sexistische oder gewaltverherrlichende Inhalte haben,
  • zu kriminellen Aktionen aufrufen oder diese verteidigen,
  • beleidigende Inhalte besitzen,
  • Werbung für Dritte darstellen oder deren Inhalte einem Link auf fremde Angebote gleichkommt.

Mit der Freischaltung Deines Kommentars werden außer Deiner eMail-Adresse alle von Dir angegebenen Daten auf meiner Website veröffentlicht. Die Übermittlung Deiner persönlichen Daten erfolgt auf freiwilliger Basis. Du hast jederzeit die Möglichkeit mit einer eMail oder auf postalischem Wege, Deinen Eintrag löschen zu lassen.

Wenn Du das Formular absendest, erklärst Du Dein Einverständnis mit diesen Bedingungen.